Liebe Eltern

Jeden Mittwochmorgen bietet Frau Frings während der Kindergartenzeit von

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

die

Zauberklangstunde an.

 

Neben Klanggeschichten und Phantasiereisen bietet sie in der Zauberklangstunde, gemeinsames Singen von Liedern, musikalische Rollenspiele, Tänze, Trommeln, Musikmalen, Entspannungsübungen zur Musik, Experimentieren mit Instrumenten/ Klängen und Improvisationen an. Zur Zeit arbeitet sie mit 13 Vorschulkindern.

 

Es handelt sich um eine sozial-musikalische Förderung, mit musiktherapeutischen Methoden, die unterschiedliche Ziele beinhaltet, wie z.B.:

 

 

  • Förderung und Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Einübung von Musikspielen, Liedern und Tänzen zur Sensibilisierung aller Sinne
  • Das Aufeinanderhören und das Miteinander in der Gruppe fördern.
  • Gezielter Einsatz von beruhigender Musik, zum Abbau von Anspannung und Aggressionen.
  • Angenehme Gefühle wecken und Freude an der Musik erleben.
  • Förderung des Spracherwerbs
  • Förderung der Grob-Feinmotorik                                       
  • Sensibilisierung des Körperbewusstseins
  • Förderung des kreativen Gestalten und der Phantasie

 

 

Folgende Instrumente werden schwerpunktmäßig eingesetzt:

v  Holzinstrumente: Holzschlitztrommel, Kalimba, Xylophon

v  Metallinstrumente: Gong, Glockenspiel, Klangschalen, Shimes,

v  Perkussionsinstrumente, Geräusch –und Klangerzeuger

v  Blasinstrumente: untersch. Flöten, Melodika, Kazoo

v  Fellinstrumente: Bongos, Bodentrommel, Rahmentrommel, Daburka

v  Saiteninstrumente: Gitarre

 

Anke Frings